Hackfleischbraten mit Tomatensauce                     (Polpettone al sugo di pomodoro)

Dieses Gericht ist ein Klassiker aus meiner Kindheit und kann definitiv als das bezeichnet werden, was die Amerikaner unter "Comfort Food" verstehen…

Essen, dass uns nicht nur vertraut ist, sondern auch rundum zufrieden macht!

Mit Kartoffelstock servieren oder dazu mit der Sauce einen schönen Teller Pasta anmachen.


Hackfleischbraten mit Tomatensauce
Hackfleischbraten mit Tomatensauce

für 4 - 6 Personen


750 g Rindshackfleisch

50 g Weissbrot, gewürfelt, ohne Kruste

1 - 2 dl Milch

50 g Parmesan, gerieben

2 Eier, leicht gequirlt

Salz

Pfeffer

Muskatnuss

1,5 dl Weisswein

4 EL Olivenöl extra-vergine

800 - 1000 g gewürfelte Tomaten und ihren Saft aus der Dose

1 kleine Zwiebel, gewürfelt

1 Knoblauchzehe, geschält und halbiert

1 Selleriestange, gewürfelt

5 Zweigchen italienische Petersilie


Das Brot in einer kleinen Schüssel mit Milch bedecken, ziehen lassen bis es weich ist, Milch gut auspressen.

In einer grossen Schüssel Hackfleisch, Parmesan, Brot, Eier, 2 - 3 gestrichene TL Salz, etwas Pfeffer und eine Prise Muskatnuss gut miteinander mischen.

Einen ovalen Braten formen (die Fleischmasse bleibt eher weich) und mit Mehl bestreuen.

2 EL Olivenöl in eine Bratenform geben und den Braten auf mittlerer Hitze auf zwei Seiten gut anbraten, den Braten dabei vorsichtig wenden.

1 EL Öl dazugeben und das Gemüse neben dem Fleisch kurz anbraten.

Mit dem Weisswein ablöschen und so lange kochen lassen, bis der Wein fast ganz verdunstet ist.

Die geschälten, gewürfelten Tomaten und die Petersilienzweige ganz (nach dem Kochen entfernen) oder fein geschnitten dazugeben.

Mit Salz und Pfeffer würzen.

Zum Kochen bringen und die Hitze reduzieren.

Deckel aufsetzen und ca. 1 Stunde köcheln lassen.

Vor dem Servieren die Sauce nochmals abschmecken und mit 1 - 2 EL Olivenöl anreichern .

Nicht ganz heiss in eher dicke Scheiben schneiden und servieren.