Rezepte, Gedanken und Kochbücher


Eingedicktes Yoghurt mit Za'atar- und Kräuteröl

Bei Freunden habe ich über die Neujahrsfesttage Labneh entdeckt, was nichts Anderes ist als eingedicktes Yoghurt. Mit Olivenöl aufs Brot gestrichen ein wunderbares Frühstück.

Kurz darauf habe ich in der britischen Zeitschrift "delicious." ein Rezept für Labneh mit Za'atar- und Kräuterpesto gefunden, das ich gleich ausprobieren musste und heute mit einigen Änderungen hier weitergebe.

Wer weiss, vielleicht ist Labneh im Moment besonders in Mode, aber wenn etwas so gut schmeckt, da mache ich gerne mit.

 

Ich habe das eingedickte Yoghurt selbst hergestellt, es ist sehr einfach, man muss aber am Vortag daran denken.

 


für 4 Personen als Vorspeise (oder für 2 Personen als kleines Mittagessen)

 

500 g Naturyoghurt, vollfett

50 g rohe, geschälte Pistazien

1 Sträusschen Koriander, gewaschen

ca. 20 Minzeblätter, gewaschen

1 Zitrone, Saft und geriebene Schale

100 ml Olivenöl, extra-vergine

1 EL Za'atar (mittelöstliche Gewürzmischung, z. B aus dem Claro Laden)

Salz

Brot, frisch oder geröstet, nach Belieben

 


Am Vortag:

 

Yoghurt in einen mit Gazetuch gekleideten Sieb geben.

Über eine Schüssel platzieren und im Kühlschrank 12 - 24 Stunden lang abtropfen lassen.

 

Pistazien grob zerhacken.

Koriander und Minze fein zerhacken.

In einer kleinen Schüssel mit Olivenöl, Zitronensaft und Schale und Za'atar vermischen.

Mit Salz abschmecken.

 

Das eingedickte Yoghurt in einem Teller mit dem Kräuteröl begiessen und mit Brot servieren.

 


0 Kommentare