Apéro-Pizza mit Salami (Pizzette al salame)

Pizza muss nicht immer rund, nicht immer mit Tomatensauce und Mozzarella belegt sein und schon gar nicht muss sie immer warm gegessen werden!

Sie darf aber durchaus mit einem Glas Wein oder Bier zum Apéro serviert werden…



ca. 16 Stück

 

400 g fertiger oder hausgemachter Pizzateig

120 g Salami in Scheiben, grob gehackt

50 g Parmesan, gerieben

2 TL frischer Rosmarin, fein gehackt

2 EL Olivenöl, extra-vergine


Backofen auf 200°C vorheizen.

Den Pizzateig mit 1 EL Olivenöl, Salami, Rosmarin und Parmesan durchkneten, bis die Zutaten gut durchmischt sind.

30 Minuten ruhen lassen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf eine Höhe von 8 mm ausrollen.

Dabei achten, dass der Teig eine mehr oder weniger rechteckige Form erhält.

Aus dem Teig 16 gleichmässige Stücke schneiden (wie auf dem Foto z. B. Quadrate).

Die Stücke mit dem restlichen 1 EL Olivenöl bepinseln und auf ein mit Backpapier belegtes Blech verteilen.

In den Ofen schieben und während 18 - 22 Minuten backen, bis die Pizzette goldgelb und schön knusprig sind.