Reissuppe mit Spinat

Aus keinem besonderen Grund fallen mir manchmal Gerichte ein, die ich als Kind und dann nie mehr gegessen habe…

Diese Suppe gehört dazu. Sie ist sehr einfach, und auch ohne das Originalrezept ist sie geschmacklich genau so herausgekommen, wie ich sie in Erinnerung habe.

 


für 4 Personen

 

1 EL Olivenöl, extra-vergine

1 kleine Zwiebel, klein gewürfelt

1.5 l Bouillon (vegetarisch oder auch nicht)

120 g Risotto-Reis

300 g Jungspinat, gewaschen und harte Stängel entfernt

1/2 EL Zitronensaft

Salz

Pfeffer

Olivenöl, extra-vergine, zum Beträufeln

Parmesan, gerieben (optional)

 


In einem Suppentopf das Olivenöl auf kleiner Flamme erhitzen.

Zwiebel dazu geben und 5 Minuten lang glasig dünsten (nicht braun werden lassen).

Die Bouillon dazu geben, und auf mittlerer Hitze aufkochen lassen.

Reis dazu geben und 15 - 18 Minuten fast zugedeckt unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen, bis der Reis gar ist.

Spinat dazu geben und 3 Minuten mitköcheln.

Zitronensaft dazu geben und wenn nötig mit Salz abschmecken.

Mit etwas Olivenöl beträufeln, etwas Pfeffer darüber mahlen und (mit oder ohne Parmesan) sofort servieren.