Granita di Melone

Ich weiss, schon wieder ein Dessert. Mit Früchten.

Aber der Sommer ist ja bald vorbei, und dann gibt es eh nur noch Äpfel, und die Lust auf Eis vergeht… Geniessen wir die Vielfalt and Obst, solange es sie gibt!

Und so wären wir wieder beim Dessert. Mit Früchten.

 


für 6 - 8 Personen

 

500 ml Wasser

150 g Zucker

1 grosse oder 2 kleine Charentais oder Netzmelonen (für 500 ml püriertes Fruchtfleisch)

1 Zitrone, unbehandelt, nur abgeriebene Schale

1 EL Zitronensaft

 


Das Wasser mit dem Zucker aufkochen und rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat.

Zuckersirup auf Zimmertemperatur auskühlen lassen.

Die Melonen schälen, entkernen und mit der Küchenmaschine pürieren.  

500 ml des pürierten Fruchtfleischs, den Zitronensaft und die geriebene Schale zum Zuckersirup geben.

 

Danach entweder:

In eine breite Schüssel giessen (am besten aus Edelstahl).

In den Tiefkühlfach stellen.

Nach einer halben Stunde gut umrühren, dabei die Eiskristalle mit einer Gabel vom Rand abschaben.

Alle 20 - 30 Minuten wiederholen, bis die Granita zu einer Konsistenz von "Schneematsch" gefroren ist.

Je nach Schüssel und Gefriertemperatur kann dies 2 - 4 Stunden dauern.

 

Oder:

Fruchtfleisch-Sirup-Mischung in mehrere Eiswürfelbehälter einfüllen, gefrieren lassen und dann portionenweise mit dem Mixer zur gewünschten Konsistenz zerkleinern.

 

Sofort geniessen!