Gelo di mellone

Ich gebe es zu, ich kann fast keinem Kochheftli widerstehen, vor allem im Sommer und vor allem in den Ferien. Und wenn ich darin einer Speise aus meiner Kindheit begegne, die ich schon fast vergessen hatte, dann wird das Rezept natürlich sofort nachgekocht!

Hier meine Variante der sizilianischen Süssspeise gelo di mellone, wobei "mellone", so geschrieben, im Sizilianischen die Wassermelone bezeichnet.

 

(Das Original, auf dem italienischen Sale & Pepe von diesem August)

 


Für 6 Personen

 

1 l Wassermelonensaft (aus 1 -2 Wassermelonen)

80 g Maisstärke

110 g Zucker

1 Päckli Vanillezucker

1 grosse Prise Zimt

Dunkle Schokolade (45% Kakao), klein geschnitten


Das Wassermelonenfleisch durch einen Sieb drücken und 1 Liter Saft in einen Topf geben.

(Schneller geht's natürlich mit einem Entsafter!)

Zucker, Vanillezucker und Maisstärke in den kalten Saft einrühren, bis die Maisstärke aufgelöst ist.

Die Flüssigkeit auf kleiner Hitze erhitzen, bis sie aufkocht, dabei immer rühren.

3 Minuten unter rühren köcheln lassen.

Von der Hitze nehmen, Zimt dazu geben und gut rühren.

Etwas abkühlen lassen und in eine Puddingform oder Schüssel (am Besten aus Glas oder Metall) geben und mindestens 4 Stunden kühlstellen.

Zum Herausnehmen den Pudding am Rand mit den Fingern vorsichtig von der Schüssel trennen und auf einen Teller stürzen. 

Als Alternative kann man den Gelo die Mellone auch in einzelne Dessertschalen einfüllen.

Nach Belieben mit den Schokoladenstückchen dekorieren und servieren.