Aprikosen im Kuchen

Ich liebe Sommerfrüchte. Ich geniesse sie roh und ich geniesse sie gekocht. Und ich geniesse sie im Kuchen. Dieser Aprikosenkuchen besteht aus wesentlich mehr Aprikosen als Teig, was ihn natürlich überaus gesund macht… ;-)

 


500 g Aprikosen

140 g Mehl

100 g Zucker

1 TL Kardamompulver

1 TL Backpulver

1 Prise Salz

80 g Butter, geschmolzen und etwas abgekühlt

125 ml Milch

1 Ei

100 g milder Honig

1 TL Rosenwasser (nur wenn man es mag!)

 

etwas Butter und Mehl für die Backform


Ofen auf 180°C vorheizen.

 

Backform mit Backpapier auslegen, die Seiten bebuttern und bemehlen.

 

Aprikosen waschen, trocknen und halbieren, dann jede Aprikosenhälfte nochmals längs dritteln.

Mehl, Zucker, Kardamom, Backpulver und Salz in einer Schüssel gut mischen.

Die geschmolzene Butter mit der Milch mischen, Ei dazugeben und gut rühren.

Buttermischung zur Mehlmischung geben und mit einem Silikonschaber darunterziehen.

 

Die Hälfte der Aprikosen in die Teigmasse geben und darunterziehen.

Teig in die vorbereitete Form geben.

Die andere Hälfte der Aprikosen darüber verteilen.

Kuchenform in die Mitte des Ofens schieben und ca. 45 Minuten backen.

Nadelprobe machen!

 

Kurz bevor der Kuchen fertig gebacken ist, Honig in einem kleinen Topf auf schwacher Hitze erwärmen, eventuell das Rosenwasser dazugeben und rühren, bis der Honig dünnflüssig ist.

Den noch heissen Kuchen mit dem Honig bepinseln.

In der Form erkalten lassen.

Der Kuchen bleibt sehr feucht, vorsichtig aus der Form nehmen.

 

Nadelprobe: Eine Nadel oder ein Holzspiesschen in die Mitte des Kuches stecken und wieder herausziehen. Es darf kein Teig daran kleben bleiben.