Brotpudding mit Banane

Ich mag altes Brot einfach nicht wegwerfen. Es wird getoastet und mit Olivenöl geträufelt. Es wird zu Paniermehl umfunktioniert. Oder eben in Pudding verwandelt.

Und da kann man erst noch der Fantasie freien Lauf lassen. Heidelbeeren oder Rosinen und Nüsse statt Bananen, Schokolade weiss oder dunkel oder gar keine, Zimt oder Vanille statt Kardamom…

Alles ist möglich!

 


für 4 - 6 Personen

 

200 g 3-4 Tage altes Weissbrot, in Würfel geschnitten

1 grosse Banane, in dünnen Scheiben geschnitten

50 g Schokoladenwürfel

 

500 ml Milch

60 g + 1 EL Rohzucker

4 Eier

1/4 Teelöffel Kardamom

15 g Butter

 

Butter, um die Backform zu befetten


Ofen auf 190°C vorheizen.

Eine mittlere Glasbackform (meine misst 15 x 26 cm) leicht bebuttern und darin Brot, Banane und Schokoladenwürfeln gut mischen.

Milch, Zucker, Eier und Kardamom gut miteinander quirlen.

Über das Brot giessen, das Brot mit einem Löffel etwas zusammendrücken und dabei achten, dass alle Brotstücke die Flüssigkeit aufsaugen.

Die Butter in kleine Stücke schneiden und darüber verteilen.

Mit dem Esslöffel Rohzucker bestreuen.

In den Ofen schieben und 30 - 40 Minuten backen, bis die Masse gestockt ist und der Pudding eine schöne goldbraune Farbe annimmt.

Warm oder auf Zimmertemperatur servieren.