Penne mit Kürbis und Crème Fraîche

Ich hab nichts eingekauft, es sollte doch noch was im Kühlschrank sein…

Heute, ein Stück Kürbis, ein Becher Crème Fraîche, ein paar Kräuter, eine müde Frühlingszwiebel und eine angefangene Packung Bratspeck.

Und wie immer, wenn daraus was Feines wird, ist die Befriedigung immens!

 


für 4 - 6 Personen

 

2 EL Olivenöl, extra-vergine

50 g Bratspeck, in dünnen Streifen geschnitten

1 kleine Zwiebel

500 g Kürbis, in kleinen Würfel geschnitten

200 g Crème Fraîche

1 Sträusschen Koriander oder Petersilie, fein gehackt

500g Penne oder andere kurze Pasta

Salz und Pfeffer


Den Speck mit dem Olivenöl und der Zwiebel in einer grossen Pfanne bei kleiner-mittlerer Hitze anbraten.

Wenn der Speck gut durchgebraten, aber nicht knusprig ist, und die Zwiebel glasig ist, Kürbiswürfel dazu geben.

Kürbis mit Salz und Pfeffer abschmecken und bei mittlerer Hitze weiterbraten.

Wenn der Kürbis gar aber noch etwas bissfest ist, Crème Fraîche darunterrühren und kurz zum Kochen bringen.

Wenn die Sauce zu dick ist, ein paar Löffel Pasta-Kochwasser dazu geben.

Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken, vom Feuer nehmen und warm halten.

 

Während man die Sauce vorbereitet, 5 l Wasser in einem grossen Topf zum Kochen bringen.

Salzen (das Wasser soll wie Meerwasser "schmecken").

Penne ins gesalzene, kochende Wasser geben, und "al dente" kochen.

 

Pasta abgiessen und sofort in die Pfanne mit dem Kürbis geben.

Kräuter dazu geben und gut rühren.