Pizza mit Kartoffeln und Rosmarin

Manchmal hat man nicht so richtig Lust zu kochen. Manchmal hat man übriggebliebene Gschwellti im Kühlschrank und einen Rosmarinstrauch im Garten. Und manchmal hat man auch richtig Glück und kommt auf dem Heimweg noch an einem Laden vorbei, wo man schnell Pizza-Teig und Mozzarella einkaufen kann.

Und schon ist es fast so, als wäre man an diesem Abend in Rom, und die nächste "pizzeria al taglio" liegt gerade um die Ecke…

 


für 4 - 6 Personen

 

ca. 600 g Pizzateig, gekauft oder selbstgemacht (für ein grosses Ofenblech)

ca. 4 gekochte Kartoffeln (am besten der festkochenden Sorte), geschält, in Scheiben geschnitten

Rosmarin, grob gehackt

300 g Mozzarella, in Scheiben geschnitten

Olivenöl, extra-vergine

Salz


Ofen auf 230°C (Umluft) vorheizen.

Pizzateig auf Backpapier auswallen und auf ein Ofenblech legen.

Die Kartoffelscheiben darüber verteilen.

Grosszügig Olivenöl darüber giessen.

Mit Salz und Rosmarin würzen.

Blech in den Ofen schieben und 11-13 Minuten backen.

Pizza kurz aus dem Ofen nehmen und Mozzarella darüber verteilen.

Zurück in den Ofen schieben und weitere 8-12 Minuten backen.