Gebackene Tomaten mit Brot, Parmesan und Sardellen

Brot und Tomaten ist eine klassische italienische Kombination. Altes Brot zum Beispiel, kann man bestens mit Tomaten und Kräutern in eine schmackhafte Mahlzeit verwandeln.



für 4 Personen


4 mittelgrosse Tomaten

4 - 6 eingelegte Sardellenfilets

1 Knoblauchzehe, klein gehackt

60 g Parmesan, gerieben

150 g altes Weiss- oder Halbweissbrot ohne Rinde, in 1 cm Würfel geschnitten

1 EL Kapern, gespült und fein gehackt

3 EL Petersilie, fein gehackt

1 Ei, gequirlt

2 EL Paniermehl

Olivenöl, extra-vergine

Salz


Ofen auf 180°C vorheizen.

Tomaten waschen und horizontal halbieren.

Das Tomatenfleisch mit einem Löffel vorsichtig herausnehmen, Samen und Flüssigkeit entfernen und in kleine Würfel schneiden.

Die leeren Tomatenhälften mit Salz bestreuen und geschnittene Seite nach unten auf Haushaltspapier abtropfen lassen.

In einer Pfanne 6 EL Olivenöl auf mittlerem Feuer erhitzen, die Sardellenfilets hineingeben und leicht anbraten, bis sie sich auflösen.

Knoblauch und Brotwürfel hineingeben und 3 - 4 Minuten leicht anbraten.

Aus der Pfanne nehmen, in eine Schüssel geben und auskühlen lassen.

Tomatenfleisch, Kapern, Petersilie, Parmesan und Ei unter das Brot ziehen.

Wenn die Mischung noch etwas zu nass ist, Paniermehl darunter mischen.

Die Tomatenhälften mit der Brotmischung füllen und in eine geölte Backform auslegen.

Überschüssige Mischung zwischen den Tomaten verteilen.

Etwas Olivenöl über die gefüllten Tomaten träufeln und in die Mitte des Ofens schieben.

20 - 25 Minuten backen.

Lauwarm oder bei Zimmertemperatur servieren.