Zucchetti mit Knoblauch und Parmesan, mit Spaghettini und ohne…

Zucchetti, wenn noch klein gepflückt und ganz frisch, sind ein herrliches Gemüse.

Am liebsten esse ich sie auf die Art, wie sie meine sizilianische Grossmutter zuzubereiten pflegte, mit Knoblauch und geriebenem Käse, am besten Parmigiano oder Pecorino.

Und da zögere ich auch nicht, sie mit Teigwaren zu kombinieren, denn, was kann man eigentlich nicht mit Teigwaren kombinieren?

 


für 4 Personen

 

500 g Zucchetti

2 Knoblauchzehen

4 - 8 EL Olivenöl, extra vergine

Salz

Pfeffer

60 g Parmesan oder Pecorino, gerieben

 

500g Spaghettini


Für die Pasta:

In einem grossen Topf 4 l Wasser zum Kochen bringen, 1 EL Salz hinzufügen.

Die Zucchetti waschen, und in 2-3 mm Scheiben schneiden.

Die Knoblauchzehen schälen und in ganz feinen Scheiben schneiden.

In einer grossen Pfanne 8 EL Öl auf mittlerer Flamme erhitzen und die Zucchetti und Knoblauch darin sautieren, bis sie leicht angebräunt sind.

Vom Feuer nehmen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Spaghettini in das kochende Wasser einrühren und "al dente" kochen.

Die Spaghettini abtropfen lassen, zu den Zucchetti in die Pfanne geben, gut mischen und mit dem Käse servieren.

 

Zucchetti als Beilage:

Die Zucchetti läng vierteln und in 4 cm langen Stücke schneiden.

Die Knoblauchzehen schälen und in ganz feine Scheiben schneiden.

In einer grossen Pfanne 4-6 EL Öl auf mittlerer Flamme erhitzen und die Zucchetti und Knoblauch darin sautieren, bis sie leicht angebräunt sind.

Mit Salz und Pfeffer würzen.

Noch heiss mit dem geriebenen Käse bestreuen und servieren.