Spinat und Kräuter-Kuku

Heute ist Nouruz, das persische Neujahrsfest, und warum sollte das keine Quelle der Inspiration sein?

Eines der traditionellen Gerichte an Nouruz ist Kuku Sabzi, eine Art Omelette mit vielen frischen Kräutern.

Angeschnitten, fällt zuerst das schillernde Grün auf, und dann das Aroma…

 

Dies ist meine Version, vielleicht nicht authentisch aber wohl sehr schmackhaft!



für 4 - 6 Personen

 

200 g junge Spinatblätter

150 g glatte Petersilie

60 g frischer Koriander

60 g frischer Dill

10 g frischer Estragon

2 EL getrocknete Cranberries

8 Eier

1 EL Mehl

1/2 - 3/4 Tl Salz

Pfeffer

2 El Öl


Die Spinatblätter waschen und die harten Stiele entfernen.

Alle Kräuter waschen und die harten Stiele ebenfalls entfernen.

Spinat und Kräuter ganz fein hacken (am schnellsten geht es mit einer Küchenmaschine).

Die getrockneten Cranberries fein hacken.

Die Eier in einer grossen Schüssel mit Salz, etwas Pfeffer und dem Mehl aufschlagen, bis alles gut durchmischt ist.

Den Spinat, die Kräuter und die Cranberries dazu geben und gut mischen.

In einer weiten Pfanne das Öl auf mittlerer Hitze heiss werden lassen und die Eiermischung darin geben.

Die Hitze reduzieren und gedeckt ca. 30 Min. kochen lassen.

Das Kuku auf einem Teller stürzen und anschliessend wieder in Pfanne gleiten lassen. 

(Eine Röstiplatte eignet sich da bestens!)

Die andere Seite ungedeckt zehn Minuten auf kleiner Hitze anbraten.

Warm servieren.