Birnen-Käse-Kuchen mit Birnel

Der Frühling kommt, die Vögel zwitschern…

Vögel brauchen Hochstammobstbäume…

Birnel ist ein Birnendicksaft aus Birnen von Hochstammbäumen…

Und schon wieder habe ich mehr Birnel gekauft als es mir selber lieb ist. Was mach ich nur damit?

Hier passt er zu Birnen, Käse und Nüssen, eine an sich schon klassische Kombination!



für 4 - 6 Personen

 

1 Portion Kuchenteig, rund ausgewallt, ca. 300 g

50 g Asiago oder milder Cheddar, fein gerieben

eine Handvoll Baummüsse, gehackt

1 kg Birnen

1 EL Zitronensaft

50 g Rohzucker

1 Prise Muskatnuss

Birnel, zum Beträufeln


Den Ofen auf 200° C vorheizen.

Die Birnen schälen, das Kerngehäuse entfernen, längs achteln und in einer Schüssel mit dem Zitronensaft mischen.

Muskatnuss und Zucker vorsichtig daruntermischen.

Ein Kuchen- oder Ofenblech mit Backpapier belegen. 

Den Kuchenteig darauf legen und mit dem geriebenen Käse und den Baumnüssen belegen.

Dabei einen Rand von 3 cm frei lassen.

Die Birnen darauf häufen.

Die Ränder des Teiges darüber falten.

In den heissen Ofen schieben und ca. 45 Minuten backen, bis die Birnen weich sind und der Teig goldig und knusprig ist.

Etwas abkühlen lassen, mit Birnel beträufeln und noch warm essen.