Endivien mit Rosinen und Pinienkerne

So gerne ich auch Salat esse, viel lieber habe ich gekochtes Gemüse. Diese ist eine sizilianisch angehauchte Art, Endivien zu bereiten. Zusammen mit frischem Brot und einem guten Käse ist dieses Gemüse ein schmackhaftes Abendessen an einem Winterabend.

 


für 2 Personen

 

1 grosser Endivienkopf

2 EL Olivenöl, extra-vergine

1/2 Sardellenfilet (kann von den Vegetariern unter uns ausgelassen werden…)

2 EL Rosinen

2 EL Pinienkerne

1 kleine Knoblauchzehe, geschält und fein geschnitten

Salz

Pfeffer oder Chili-Flocken (falls gewünscht)

1/4 TL Balsamico Essig oder mehr, nach Belieben


Den Endivienkopf waschen und die Blätter in 4 cm langen Stücken schneiden.

In der Pfanne, in der man die Endivien schmoren wird, ein paar cm Wasser einfüllen und zum Kochen bringen.

Eine Prise Salz und die geschnittene Endivie hinzufügen.

1-2 Min blanchieren und anschliessend abtropfen lassen.

Die Pfanne nochmals auf die Herdplatte stellen, und sie auf mittlerer Hitze trocknen lassen.

Olivenöl hinzufügen, dann die Sardelle und die Chili-Flocken hinzugeben.

Diese andünsten, bis die Sardelle sich im Öl auflöst.

Rosinen und Pinienkerne dazugeben, und so lange leicht anbraten, bis die Pinienkerne goldig werden. 

Knoblauch hinzugeben und kurz mitdünsten.

Endivien hinzugeben und mitdünsten, bis die Blätter gar sind.

Mit Salz abschmecken und den Essig dazugeben.

Eine Minute weiter kochen und servieren.